Skip to main content

Die Babyphone Kamera unter der Lupe

Im direkten Vergleich punktet die Babyphone Kamera. Denn sie kombiniert die Videoüberwachung mit der Übertragung der Geräusche. Gerade für besonders ängstliche Mamas und Papas genau das Richtige. Schlussendlich spielen bei der Auswahl neben der Empfindlichkeit die Bedienung und die Reichweite sowie die Zuverlässigkeit der Übertragung eine ausschlaggebende Rolle.

Die Vorteile der Babyphone Kameras im Vergleich

Im Prinzip bewegen sich die KAMERAS in einem Preissegment von 50 € bis hin zu 300 €. Nicht in jedem Fall ist bei einem hohen Anschaffungspreis auch von Top Qualität auszugehen. Schlussendlich überzeugen im Praxistest die anerkannten Markenhersteller mit mehr als ordentlichen Leistungen und Engagement, wenn es um die Zusatzfunktionen geht.

Wir wollen uns im Folgenden nicht nur das Babyphone, sondern auch die Kameras genauer betrachten. Demnach werden die Unterschiede zwischen unseren Markenherstellern, wie NUK, Angelcare, Phillips und LUVION, deutlicher. Was nützt ein benutzerfreundliches Babyphone, wenn die Kamera diesen hohen Anforderungen nicht gerecht werden kann und nur minderwertige Bilder schickt?

Im direktem Vergleich setzen sich Babyphones Kameras mit Infrarotfunktion, flexiblen Einstellungsmöglichkeiten und Halterungen gegen die Konkurrenz durch. Ihr wollt mehr erfahren? Dann scrollt weiter nach unten auf der Seite.



Philips AVENT SCD620/26 Babyphone mit Kamera
Preistipp XCSOURCE XC305 Babyphone mit Kamera
Allrounder Philips Avent SCD630/26 Babyphone mit Kamera
Empfehlung mit Kamera NUK Babyphone Eco Control+ Video
Motorola MBP36S Digitales Video Babyphone mit Kamera

Babyphone Kamera – audiovisuelle Überwachung auf höchstem Niveau

Für alle Geeks dürfte die Babyphone Kamera genau das Richtige sein. Denn so wird das Babyzimmer zum digitalen Zentrum der Überwachung. Zweifelsfrei übertragen die klassischen Überwachungssysteme eigentlich nur den Ton, den die Kleinsten von sich geben, wenn sie auf sich aufmerksam machen wollen. Dabei variieren die Geräusche je nach Intensität. Es ist auf keinen Fall ratsam, beim leisesten Glucksen und Schnarchen direkt zum Babybett zu stürzen.

Dementsprechend sollte euer Babyphone auf jeden Fall eine Geräuschpegelanzeige mitbringen, um zu differenzieren, um welche Art der Töne es sich eigentlich handelt. Die Kamera gibt uns Eltern die Möglichkeit, unsere Kleinen auch in den Ruhephasen im Blick zu behalten.

Gefahren im Babybett erkennen

Tatsächlich lauern in vielen Betten versteckte Gefahren, die uns andernfalls verborgen bleiben. Hier ist von gefährlichen Positionen wie der Bauchlage ebenso die Rede wie von Decken, die sich über das Gesicht eines Babys gelegt haben. Einzig und allein eine Babykamera behält diese Situation unter Kontrolle und liefert wirklich alle Informationen aus dem Kinderzimmer.

Übertragung der Bilder von der Babykamera

Im Grunde genommen unterscheiden sich die Übertragungswege grundlegend. So nutzen einige Modelle sogar das Internet und eine Kombination mit Smartphones und Tablets, um die Bilder der Kinder zu projizieren.

Risiken und Gefahren der Babyphone Kamera

baby-schlaeft-sicherIm Prinzip ist eine Kamera immer aktiv, um stetig Live-Bilder zu senden. In diesem Zusammenhang kommt es unmittelbar zu Funkwellen, die wiederum eine gewisse Strahlung erzeugen. Hier hat vor allem die Stiftung Warentest und ÖKO TEST bedrohliche Werte festgestellt, die uns die Schweißperlen auf die Stirn treiben.

Wenn ihr euch jetzt vollkommen unsicher seid, ob ein Babyphone mit Kamera wirklich Sinn macht, solltet ihr vor allen Dingen einen Blick auf die Standby-Funktion werfen.

Im direkten Vergleich greifen die Babyphones ohne Kamera auf die analogen und die DECT Modelle zurück.

Was ist DECT?

Hier ist von einem digitalen Standard auszugehen, der eine zuverlässige und vollkommen verlustfreie Verbindung zwischen der Empfangseinheit und der Sendeeinheit aufbaut.

Wo die Babyphone Kamera aufstellen?

Angesichts der Risiken, sollte auch bei einem funktionierenden Standby- oder Ruhemodus die Babyphone Kamera mit einem gewissen Abstand vom Bett platziert werden. Untersuchungen haben herausgefunden, dass mit jedem Zentimeter Abstand auch die Strahlungsbelastung sinkt. Stellt sicher, dass auf keinen Fall in direkter Nähe zum Babybett Kabel herumliegen.

Der Mindestabstand einer Kamera sollte 1 m vom Babybett betragen.

Babyphone Kamera in Komplettset kaufen

Gerade die führenden Markenhersteller wie die Testsieger im direkten Vergleich liefern nicht nur die Kameras, sondern ein gesamtes und stimmiges Bundle, dass sich aus

  • einer Babyeinheit,
  • einer Elterneinheit,
  • ein Netzkabel und
  • ein Netzadapter sowie
  • Zubehör besteht.

Reichweitenwerte von bis zu 300 m beziehen sich zumeist auf die Distanzen außerhalb des Hauses oder der Wohnung. In den meisten Fällen funken die Babyphone Kameras problemlos über ein Stockwerk und treten dann bei zwei Stockwerken auf die ersten Probleme. Dies minimiert eine Reichweitenübertragung auf 50 m im Inneren.

LCD Farbbildschirm

Luvion 88 Essential Digitales Video - Babyphone mit 3,5 Zoll Farbbildschirm und Gegensprechfunktion - Es ist wirklich erstaunlich, welch punktuell genaue Qualität die Bildschirme im direkten Test liefern. In der Dunkelheit werden Infrarot Leuchtdioden aktiviert.

Diese Ioden bleiben für das menschliche Auge unsichtbar und können Babys im Schlaf nicht stören. Doch liefern Sie im Gegenzug umfassende Sicherheit und ein annehmbares Bild.

Sie garantieren nur im Dunkeln eine sichere und deutliche Übertragung. Auf diese Funktion solltet ihr keinesfalls verzichten. Denn zum größten Teil werdet ihr euer Babyphone über Nacht nutzen, wenn es im Kinderzimmer dunkel ist.

Im direkten Vergleich würde eine Kamera im Tagesmodus ein monochromes Bild übertragen.

Funktion: Fernsteuerung für Baby Kameras

Möchtet ihr euer Kind im Schlaf nicht stören, macht auf jeden Fall eine Kamera mit einer Fernsteuerung Sinn. So könnt ihr ausgehend von der Elterneinheit den Radius und den Neigungswinkel nach euren Wünschen einstellen.

Praktisches Extra: Gerade die Übertragung und das Dazwischenschalten mobiler Endgeräte sowie des PCs integrieren das Babyphone und seine Kamera direkt in das multimediale Netzwerk in der Familie. So könnt nur ihr abends immer beliebig dazwischen funken und müssen keine externe Elterneinheit nutzen. Diese Überwachungsmöglichkeiten empfehlen sich auch für unterwegs, im Urlaub, bei Oma und Opa sowie auf Reisen.

Welche Hersteller liefern Baby Kameras?

Im Prinzip könnte bereits in der oberen Kategorie und Auflistung der Produkte alle verfügbaren Hersteller einsehen, die in ihrem Portfolio auch eine Kamera und einen dazu passenden Bildschirm liefern. Zu den bekanntesten Vertretern in unserem Test gehören unter anderem:

  • Philips
  • LUVION
  • Audioline
  • NUK
  • Motorola
  • Samsung
  • Angelcare

ANGELCARE AC 1100 Bewegungsmelder + Video-Überwachung - Aufgepasst: Angelcare bietet eine Weltneuheit und kombiniert nicht nur die Kamera mit einer passenden Elterneinheit und einem Bildschirm, sondern auch eine Sensormatte.

Auf diese Weise können Eltern die Atembewegungen ihrer Babys überwachen.  Gerade bei Risiko Patienten eine wirklich sinnvolle Anschaffung, die für mehr Schutz und Gelassenheit in der ganzen Familie sorgt.  Die Matten lassen sich problemlos unter dem Laken platzieren und werden eurem Kind nicht auffallen.

Das garantiert Sicherheit auf höchstem Niveau!

Fazit: Babyphon Kamera

Beim Kauf sollten Sie höchsten Wert auf eine erstklassige Verarbeitung und hochwertige Materialien einer Kamera liegen, die sich auch in einem Abstand zum Bett aufstellen lässt und dennoch kristallklare Bilder liefert. In diesem Zusammenhang punkten die Testsieger mit einer Nachtsichtfunktion, die selbst in Dunkelheit über Infrarottechnologie erstklassige Live-Bilder liefert. Ihr haltet eure Babys zu nahezu jedem Zeitpunkt und auch in den Ruhephasen im Blick.